WS23 – Weg durch die Transition I

1 Kommentar


avatar Paula
Hallo ihr,

In dieser Folge geht es um meine Transition. Ich rede über die Vornames- und Personenstandänderung, meine Begleittherapie und über den Umgang mit Deadnames.

Gruß Paula

Sendungmitschrift

Wasserstände

00:00:27
  • Berlin Mühlendamm Scheuse OP 434cm

Einleitung

00:01:35

Begleittherapietermin

00:09:32

Umgang mit Deadnames

00:11:37

Ausklang

00:16:41

Eine Antwort zu „WS23 – Weg durch die Transition I

  1. Liebe Paula, Gratulation zum neuen Personalausweis! Geniale Neuigkeiten bei Twitter …
    Und danke für deine Offenheit und die Einladung dich auf deiner Reise zu begleiten.
    Ich finde es toll, dass du das Thema Deadnames so offen ansprichst und wie du dir den Umgang damit wünschst. Ich glaube das ist sehr wertvoll damit Mitmenschen wissen, wie und worauf sie achten können und welche unbeabsichtigten Verletzungen vermieden werden können. Ich bin gespannt auf weitere solche Themen während deiner Podcasts.

    Ich habe mich ein wenig mit gerndercreative parenting und pronouns im englisch sprachigen Raum beschäftigt und für mich ergibt sich die Frage, ob es im Deutschen ein Äquivalent zum “they/them” gibt. Hast du da zufälligerweise Erfahrungen und Ideen? Denn das “es” im Deutschen wird ja oft sehr negativ bewertet…

    “Weil Sprache Fakten schafft, steht das Fürwort „hen“ seit Mittwoch in der neuen Ausgabe des Wörterbuchs „Svenska Akademiens ordlista“, das etwa unserem Duden entspricht. Zusätzlich zu den Wörtern „hon” für „sie“ und „han” für „er“ haben die Schweden nun noch ein geschlechtsneutrales Wort, um eine Person zu beschreiben.” (https://www.welt.de/politik/ausland/article139628553/Schweden-akzeptiert-offiziell-das-dritte-Geschlecht.html , ein Artikel von 2015)

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.